nature

19.04.2023

Als Freemover dein Auslandssemester planen

Du hast über deine Hochschule keinen Freiplatz an deiner Wunschuni bzw. Region bekommen und möchtest dennoch deinen Traum vom Auslandssemester in deinem gewünschten Land nachgehen? Kein Problem! Als Freemover kannst du dir nicht nur deine gewünschte Uni im Land heraussuchen, sondern dich auch noch kurzfristig bewerben. Wie das genau funktioniert? Erfahre mehr dazu in diesem Blogartikel!


Was sind die Vorteile als Freemover?

Als Freemover (Student:in, der:die nicht an eine Partneruni geht) kannst du dich auch kurzfristig mit 4-6 Monate Vorlaufzeit bewerben und nicht bereits ein Jahr im Voraus wie bei Partnerschaftsplätzen von Hochschulen. Auch ist der Bewerbungsaufwand geringer und du musst meist weniger Dokumente einreichen, als es bei einer Partnerschaft mit Motivationsschreiben, Referenzen und Anschreiben für die Uni der Fall wäre. Auch die Kursanrechnung sollte nach Absprache mit deiner Uni genauso möglich sein.


Ein weiterer Vorteil: Da du nicht vom Partnerschaftsprogramm der Hochschule abhängig bist, hast du mehr Auswahl und kannst dir das Land, den Ort und deine Uni frei aussuchen. All unsere Studierende erhalten zu 99% einen Studienplatz bei vollständiger Bewerbung. Somit haben Studierende mit einem Notenschnitt besser als 3,0 sehr gute Chancen angenommen zu werden. Aber auch bei einem schlechteren Schnitt ist noch nicht alles verloren: Welche Universitäten auch Studierende mit einem schlechteren Schnitt akzeptieren, erfährst du bei unseren GOstralia!-GOmerica! Studienberaterinnen.


Und falls du jetzt denkst, dass du dich als Freemover ganz allein und selbstständig um deine Bewerbung, Planung und Organisation deines Auslandssemesters kümmern musst: No worries! Wir von GOstralia!-GOmerica! unterstützen dich gerne von der Bewerbung bis hin zur Ankunft im Ausland mit kostenlosem Infomaterial und einer zuständigen Studienberaterin. Wer für dich zuständig ist, kannst du hier sehen. Mit uns kannst du dein Auslandssemester in Australien, Neuseeland, den USA und Südostasien verbringen. Der Service ist für dich natürlich 100% kostenlos, zudem bekommst du bei einer Bewerbung über uns die Bewerbungsgebühr erlassen!

RottnestIsland

Was sind die Nachteile als Freemover?

Der Nachteil als Freemover ist, dass du Studiengebühren an der jeweiligen Uni zahlen musst und diese dir nicht (wie bei einem Austauschplatz über eine Partnerschaft der Hochschule) erlassen werden. Aber auch hier gibt es verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten wie beispielsweise das Auslands-BAföG, welches rückzahlungsfrei Studiengebühren bis zu 5.600€ übernimmst. Damit kann ein Teil oder die gesamten Studiengebühren gedeckt werden, den du auch nicht zurückbezahlen musst. Auch wenn du kein Inlands-BAföG bekommst, könntest du trotzdem Auslands-BAföG erhalten, da die Bemessungsgrenzen im Ausland höher sind. Welche Universitäten bis zu 100% mit dem Auslands-BAföG finanziert werden können, kannst du hier einsehen. Ansonsten gibt es noch eine Reihe von Stipendien und länderspezifische Förderungen.


Wo fange ich an bei der Planung und Bewerbung?

Du hast jetzt Lust bekommen und willst gleich loslegen? Dann schau mal in unserem Unifilter, welche Hochschule im Ausland zu deinen Kriterien passt. In dem Uniprofilen findest du alle nötigen Informationen wie Fristen, benötigte Unterlagen und Kurse. Sobald du dir einen groben Überblick verschafft hast und dich vielleicht sogar auch schon für eine Uni entschieden hast, lasse dich gerne von unseren Studienberaterinnen beraten und dir werden alle weiteren Schritte erläutert.


Einen Überblick über den Bewerbungsablauf findest du auch in unseren 3 Steps.
Idealerweise bekommen wir deine Unterlagen ca. vier Monate vor Studienstart. Kurzfristigere Bewerbungen sind auch möglich. Kontaktiere auch gerne jederzeit unsere Studienberaterinnen, sie geben die Tipps und Hinweise und einen Überblick über die einzureichenden Unterlagen!