09.09.2022

Celinas Blog: Orientierung und Ankunft in Perth

Celina ist in Perth angekommen, wo sie nun für ein Semester an der Murdoch University studieren wird. In ihrem zweiten Blogbeitrag berichtet sie von ihrer Ankunft und den ersten Tagen in Australien und gibt viele hilfreichen Tipps für zukünftige Studierende in Perth, speziell an der Murdoch University.

 

Du bist endlich angekommen!
 

Das erste, was ich in Perth gemacht habe, ist einmal meine Augen zu schließen und tief durchzuat-men. Leider ist bei meiner Reise nach Perth sehr viel (wenn nicht sogar alles) komplett schiefgelau-fen, darüber soll es hier aber nicht gehen.

Vor dem Trip habe ich bereits einen kostenlosen Airport pickup der Murdoch University gebucht. Fragt dort unbedingt nach, wo ihr abgeholt werdet, denn am Flughafen in Perth gibt es mehrere Ausgänge. Ein weiterer Punkt auf eurer Checkliste sollte der Welcome Desk von StudyPerth sein. Dort habt ihr sofort Ansprechpersonen, die wirklich über nahezu alles Bescheid wissen. Dort be-kommt ihr auch ein kostenlosen Welcome Bag mit praktischen Goodies, wie eine Wasserflasche.

Macht euch keinen Stress mit Geld abheben und/oder Internetzugang. Kommt erstmal an.

Internetzugang
Grundsätzlich ist das WLAN insbesondere in der Innenstadt und am Campus sehr gut, dort benötigt ihr also nie mobile Daten. Behaltet das unbedingt im Hinterkopf, wenn ihr einen Vertrag abschließt. Ich würde euch empfehlen nicht die SIM-Karte zu nutzen, die in dem Welcome Bag ist, denn mir wurde gesagt, dass der Tarif relativ teuer ist. Schaut euch auf jeden Fall um, aber die üblichen Anbieter hier sind Optus und Telstra. Ich bin am ersten Tag direkt zu Optus in der Innenstadt gegangen und hab dort einen Vertrag abgeschlossen mit 30 GB, was mehr als genug ist. Zeigt an dieser Stelle auch unbedingt eure australische Immatrikulationsbescheinigung vor und fragt nach, wie flexibel der Vertrag ist. Ihr möchtet nicht ein Jahr an einem Vertrag in Australien gebunden sein.

Money, Money, Money
In Australien kannst du meistens mit Kreditkarte bezahlen, aber natürlich auch mit Bargeld. Frag hier unbedingt bei deiner Bank zu Hause nach, ob du Gebühren bezahlen musst. Ebenfalls würde ich empfehlen nachzufragen, ob du Gebühren für Geldabhebungen bezahlen musst. Falls dies nämlich der Fall ist, dann würde ich beim Geld abheben direkt einmal mehr abheben, denn die Ge-bühren sind nicht abhängig vom Wert, sondern davon, wie oft ihr Geld abhebt. Ihr könnt euch natürlich auch ein kostenloses Bankkonto erstellen, dies ist sowohl bei diversen Banken, als auch online möglich.

Arbeiten
Es gibt unfassbar viele Möglichkeiten in Perth zu arbeiten. Durch die Corona-Pandemie sind tatsächlich noch sehr viele Läden wie Restaurants, Clubs, Bars, Cafés personell nicht gut aufgestellt. Oft gibt es nicht die volle Menükarte, da es einfach nicht genug Personal gibt. Wenn du also arbeiten möchtest, findest du auch tatsächlich etwas. Dann ergibt es übrigens auch Sinn sich ein Bankkonto zu erstellen, denn dann wird dein Geld auf dein australisches Konto überwiesen. Ebenfalls beachte, dass du beim Ausschank von Alkohol ein Zertifikat benötigst. Dazu musst du dir online einige Regeln und Verordnungen durchlesen, einmalig $15 bezahlen und das hält dein Leben lang. Auch brauchst du, wie in Deutschland, deine eigene Steuernummer (TFN). Diese kannst du ebenfalls online beantragen.

Veranstaltungen
Am Anfang des Semesters finden viele Veranstaltungen, insbesondere für Erstsemester und Internationale Studierende, statt. Ich würde dir dringend raten an so vielen Veranstaltungen wie möglich teilzunehmen. Oft erhalten die Teilnehmenden nämlich kostenlose Goodies. Diese können ganz unterschiedlich sein und glaub mir, die willst du nicht verpassen. Es gibt sowohl Essen/Trinken, als auch Kaffeebecher, Coronatests, Gutscheine, Kaffeebecher und vieles mehr. Ein weiterer Vorteil hier ist, dass man bei diesen Veranstaltungen oft andere Studierende kennenlernt. Nicht nur die Universität, sondern auch StudyPerth organisiert viele Veranstaltungen, schau dort auch unbedingt mal vorbei.


Studierendenkarte/Smartriderkarte
Deine Studierendenkarte kannst du beim Bush Court, im Student Court abholen. Wenn du das nicht findest, frag dich durch. Es macht Sinn, diese schon vor deiner Ankunft über MyMurdoch zu beantragen bzw. vorzubestellen . Denn kannst du Sie nämlich direkt abholen. Beach-te hier, dass du dich durch deinen Reisepass identifizieren musst.

Wenn du deine Studierendenkarte hast, kannst du dich auch schon auf den Weg machen zum Murdoch Guild (ist der AStA hier). Dort kannst du deine Smartriderkarte abholen, die hier essenziell wichtig für jede Art des ÖPNV ist. Du musst unbedingt dran denken, dich jedes Mal ein- und auszustempeln!

Ich würde dir hier empfehlen direkt die Transperth-App runterzuladen und einzustellen, dass deine Smartriderkarte automatisch aufgeladen wird. Das erspart dir nicht nur Zeit und Nerven, sondern erhältst du auch an dieser Stelle einen Rabatt auf jede Fahrt.

Ein weiterer hilfreicher Tipp ist, dass du dich kostenlos als Murdoch Guild Mitglied anmelden kannst. Das dauert fünf Minuten und du musst nichts dafür leisten. Nach der Anmeldung erhältst du einen Sticker auf deine Studierendenkarte. Dieser Sticker verschafft dir einige Vorteile, wobei hier meiner Meinung nach der Beste Vorteil der Rabatt auf den Kaffee beim Kadjininy-Cafè direkt bei der Bücherei ist.

Reisepass
Ich trage meinen Reisepass immer bei mir, denn den brauchst du öfter, als erwartet. Grundsätzlich fungiert dein Reisepass hier, wie ein Personalausweis in Deutschland. Das heißt auch beim Eintritt in den Nachtclub musst du fast immer dein Reisepass vorzeigen.

Ansprechpersonen
Allgemein ist zu sagen, dass du hier alle Menschen ohne Probleme ansprechen kannst und diverse Dinge fragen kannst. Insbesondere Nic (n.castagnette@murdoch.edu.au) und Bridget Kelly (B.Kelly@murdoch.edu.au) sind die Ansprechpersonen, die ich oft kontaktiert habe und die mein Problem immer lösen konnten. Eine weitere wichtige E-Mail-Adresse ist natürlich die, des Interna-tionalen Büros (international@murdoch.edu.au). Du kannst aber auch zu den diversen roten My-Murdoch Advice gehen.

Einkaufsläden
Die üblichen Einkaufläden in Perth sind Coles, Aldi und Walmart für Lebensmittel. Schaue da unbedingt nach Angeboten und Produkten der Eigenmarken. Ein weiterer hilfreicher Laden ist Kmart. Dort kaufen viele Studierende ihre Erstausstattung bzw. Ersteinrichtung, da alles relativ günstig ist.