Reisetipps an der ECU

12.12.2023

Reisetipps und Sonstiges an der ECU in Perth

Es ist wieder an der Zeit, euch auf dem Laufenden zu halten, während ich mich durch Australien während meines Semesters an der Edith Cowan Universtiy bewege. Hier sind einige zusätzliche Einzelheiten zu meinen Erlebnissen und Empfehlungen:

In Perth direkt:
In den letzten Wochen in Perth habe ich viel unternommen. Ein Surfkurs in Perth stand ebenso auf dem Programm wie ein Besuch im Rooftop Cinema - mit großartigem Blick auf Perth bei Nacht. Die Scarborough Sunset Market boten nicht nur eine entspannte Atmosphäre, sondern auch lokale Köstlichkeiten. Darüber hinaus habe ich zahlreiche gemütliche Cafés entdeckt, die sich perfekt für eine Pause eignen, mit vielen verschiedene Leckereien.
 

WegweiserStrand

 

Um Perth herum:
Rottnest Island war ein Paradies für Naturliebhaber. Wir haben einen Tagesausflug auf die Insel gemacht und Fahrräder gemietet. Die Fahrradtour über die Insel und die Begegnung mit den Quokkas bleiben unvergesslich.
In meinen Semesterferien machte ich eine Tour durch den Süden West Australiens - von Busselton über Margaret River bis nach Albany, durch malerische Landschaften & vielfältige Eindrücke. Mit Auto und Zelt unterwegs und einfach alles auf einen zukommen lassen.
Auch das Surfen auf den Lancelin Sanddünen war eine aufregende Herausforderung, die sich als unvergessliches Erlebnis herausstellte. Wobei ich da aber sagen muss, dass ein Besuch ausreichend ist - unsere Boards sind nicht so gut gerutscht und es ist mega anstrengend die Dünen hochzuklettern.
 

KoalaSchnorcheln

 

Außerhalb Western Australia:
Nach Ende meiner Zeit in Perth habe ich anschließend von Melbourne aus die Great Ocean Road erkundet. Die 12 Apostel und „The Grotto“ (Port Campbell National Park) waren beeindruckende Höhepunkte. Wildlife Wonders (Apollo Bay) hat mich ebenso positiv überrascht - die Begegnung mit Koalas und anderen einheimischen Tieren war informativ und herzerwärmend.
 

12 ApostelThe Grotto
12 Apostles an der Great Ocean RoadThe Grotto

 

Danach ging es zum Uluru, wo wir atemberaubende Sonnenauf- und -untergänge erlebten, ebenso einen Tagesausflug zum Kings Canyon mit einer 6km Wanderung, Field of Light und eine Sternentour - war die Zeit leider sehr schnell wieder rum.

UluruField of Light

 

Als nächstes sind wir zur East Coast geflogen. Die Fahrt entlang der Ostküste bis nach Cairns war zwar anstrengend, aber definitiv lohnenswert. Wir haben viele Stopps wie z.b. in Rainbow Beach, Townsville etc. gemacht. Letzter Halt war Cairns/ Palm Cove, wobei wir hier die meiste Zeit verbracht haben, mit Ausflügen zum Great Barrier Reef, Daintree Rainforest und einem Skydive.
 

SydneyRainbow Beach

 

Noch geplant:
In den kommenden Wochen stehen weitere spannende Stationen an. Diese / nächste Woche erkunde ich Tasmanien mit dem Camper, gefolgt von einer Woche in Canberra. Über Weihnachten bin ich auf Magnetic Island und werde dann nochmal weiter nach Cairns reisen, mit Ausflug nach Cape Tribulation. Das neue Jahr werde ich in Sydney begrüßen, mit einem Besuch der aktuellen Ramsis Ausstellung.

Abschließend warten noch eine Woche in Singapur und Kuala Lumpur auf mich, bevor es am 13. Januar 2024 zurück nach Hause geht.


Die Reise war bislang intensiv, aber jede Etappe hat ihren eigenen Reiz. Ich freue mich auf die kommenden Abenteuer und hoffe, dass meine Erfahrungen und Empfehlungen für den einen oder anderen Reiselustigen hilfreich sind.