Studium und Auslandssemester in North Carolina

Studieren in North Carolina – dem Bundesstaat der Vielfalt

Der Bundesstaat North Carolina ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Hier treffen die höchsten Gipfel im Osten der USA auf 482 km lange Küste. Kein Wunder also, dass North Carolina Filmkulisse vieler Filme wie Dirty Dancing, Save Haven und Tribute von Panem ist. Auch die berühmte Netflix Serie Outer Banks dreht sich rund um die Küstenlandschaft Outer Banks in North Carolina. Hunderte Wasserfälle, vier National Forests und dutzende Seen, Flüsse und Bäche bieten eine Vielfalt, wie sie in kaum einem anderen Bundesstaat in den USA geboten wird.
North Carolina gilt als der beste Ort, um surfen zu lernen, da die Wellen hier zwar stets vorhanden, aber doch recht klein sind. Aber auch fortgeschrittene Surfer:innen können bei den Outer Banks ihr Können unter Beweis stellen. Ebenfalls sind Wassersportarten wie Segeln, Tauchen oder Kayak fahren in North Carolina sehr beliebt.
Überwiegend herrscht hier ein mildes Klima mit einer Durchschnittstemperatur von 32 Grad im Sommer und 10 Grad im Winter. Im Vergleich zu anderen Bundesstaaten wie Kalifornien hat North Carolina auch niedrigere Lebenshaltungskosten.

 

Wilmington

Die Hafenstadt Wilmington im Südosten von North Carolina besitzt eine historische Innenstadt, geprägt von Häusern im historischen Stil der Südstaaten. Entlang des Cape Fear River erreicht man viele Geschäfte, Cafés und Bars. Wilmington wird als „America´s Best Riverfront“ bezeichnet. In Wilmington kannst du an der University of North Carolina, Wilmington (UNCW) studieren. Die UNCW ist zwischen dem Cape Fear River und dem Atlantischen Ozean gelegen und als einer der schönsten College-Campusse an der Küste anerkannt.

Wilmington

Ausflugsziele

In North Carolina findet man eine Mischung aus atemberaubender Natur, kleinen Städten, Metropolen und kolonialer Vergangenheit. Sehenswert und besonders geeignet für einen Wochenendausflug sind daher folgende Ziele in North Carolina und Umgebung:

Great Smoky Mountains

Der Great-Smoky-Mountains-Nationalpark ist der meistbesuchte Nationalpark der USA, trotzdem sind die Straßen abseits der Wanderwege wenig frequentiert. Den Namen erlangt der Nationalpark durch seinen blaugrauen Dunst, der ihn umhüllt. Besonders im Sommer ist der Park beliebt, aber auch im Herbst, wenn sich die Blätter ähnlich wie beim Indian Summer bunt verfärben, ist er einen Besuch wert.

Outer Banks

Wilde Pferde, malerische Leuchttürme und goldene Sandstrände sind nur eine der vielen Gründe, einen Ausflug zu den Outer Banks zu machen. Die vorgelagerte Inselgruppe bietet viele Möglichkeiten für Wassersportaktivitäten und sind aufgrund des warmen Klimas ein beliebtes Ausflugsziel in North Carolina. Generell sind die Strände in North Carolina ein Highlight und gehören zu den schönsten in den USA.

New York City oder Washington D.C. für einen Wochenendtrip

Auch ein Wochenendtrip nach New York oder Washington D.C lässt sich durch eine kurze Flugreise ermöglichen.
Aber auch nach deinem Semester bieten sich weitere Reisen in den USA an. Wie wäre es beispielsweise mit einer Reise nach Florida oder Kalifornien?
 

Du möchtest einen individuellen Beratungstermin?

Kostenlose Beratung jetzt anfragen